Brustamputation Angelina Jolie

Angelina Jolie läßt sich die Brüste amputieren aus Krebsangst wegen genetisch bedingten erhöhten Risikos. Diese Entscheidung ist allenfalls nachvollziehbar, wenn es Hinweise gab, daß ein Brustkrebs bereits im Entstehen war. War das nicht der Fall, wären bei solchen Patienten (BRCA1) regelmäßige Vorsorgeuntersuchungen ab 30 sinnvoll um ein Krebsentstehen rechtzeitig entdecken und behandeln zu können. Dies geht keinesfalls mit der herkömmlichen Röntgenmammographie und Ultraschall, wie es die Direktorin der Frauenklinik Rechts der Isar Frau Kiechle wider besseren Wissens zu suggerieren versucht. (Münchner tz vom 15 Mai 2013). Röntgenmammographie auch in Verbindung mit Sonographie ist gerade
in der Altersklasse spätestens ab 30 Jahren, in der die Früherkennung schon kleinster und somit
behandelbarer Tumoren erforderlich ist untauglich, da sich auf diese Weise tumoröse Veränderungen von normalen Drüsengewebe nicht ausreichend und eindeutig unterscheiden lassen.

Das ist auch der Grund, warum das staatlich propagierte Mammascreening Programm erst ab einem Alter von 50 Jahren durchgeführt wird, wenn sich der normale Brustdrüsenkörper weitgehend zurückgebildet hat und durchröntgenologisch leicht zu unterscheidendes Fettgewebe ersetzt wurde, in dem sich ein Tumor gut abgrenzen läßt. Aber gerade der Einsatz ionisierender Strahlung, zu der  auch die Röntgenstrahlung gehört,fördert das Wachstum von Brustkrebs noch zusätzlich bei Frauen mit dem entsprechenden Gendefekt.Die beste derzeit verfügbare und modernste Methode der Früherkennung von erst millimetergroßen und im Entstehen begriffener Brustkrebserkrankungen ist der Einsatz der unschädlichen Magnetresonanztomographie(MRT, Kernspin). Das geht mit spezifisch ausgerüsteten Kernspingeräten, wie sie auch in der Orthopädie, Neurologie usw. zur Diagnostik eingesetzt werden unter Zuhilfenahme von speziellen ungefährlichen Kontrastmitteln. Da eine verbreitete Anwendung dieser supereffektiven Methode aus Kostengründen (ca. 800 € pro Untersuchung bei Privatversicherten) nicht in das Konzept unserer Gesundheitspolitik paßt, tragen willige teils sogar in Unikliniken situierte Helfer mit irreführenden Beiträgen zur Patientenverunsicherung bei, indem Sie die Wertstellung der Kernspinmammographie bei der Brustkrebsfrüherkennung gegenüber dem Röntgenscreening wider besseren Wissens u. a. in lokalen Presseberichten (z. B. TZ-Beiträge) herunterwürdigen.

Presseberichte

http://www.newsmax.de/panikmache-bei-silikonhaltigen-brustimplantaten-pressemitteilung25051.html

http://www.ptext.de/nachrichten/brustkrebsvorsorge-mittels-roentgenscreening-versus-kernspinmammographie-363433

http://www.pr-gateway.de/s/113241

http://www.bintra.de/medizin-gesundheit-wellness/brustkrebsvorsorge-mittels-rontgenscreening-versus-kernspinmammographie/

http://www.bsozd.com/brustkrebsvorsorge-mittels-rontgenscreening-versus-kernspinmammographie.html

http://www.callcenterpresse.de/gesundheit/brustkrebsvorsorge-mittels-rontgenscreening-versus-kernspinmammographie-99353.html

http://www.currentgame.de/brustkrebsvorsorge-mittels-rontgenscreening-versus-kernspinmammographie.html

http://www.deaf-deaf.de/brustkrebsvorsorge-mittels-rontgenscreening-versus-kernspinmammographie.html

http://www.deutschepresse.de/brustkrebsvorsorge-mittels-roentgenscreening-versus-kernspinmammographie-pr35629.html

http://www.facebook.com/pressemeldung/posts/10150884524838685

http://www.firmenpresse.de/pressinfo639112.html

http://www.hersteller-nachrichten.de/brustkrebsvorsorge-mittels-rontgenscreening-versus-kernspinmammographie-115096/

http://www.inar.de/brustkrebsvorsorge-mittels-rontgenscreening-versus-kernspinmammographie/

http://www.nachrichten.net/details?107223

http://www.news-new.de/brustkrebsvorsorge-mittels-rontgenscreening-versus-kernspinmammographie-84236.html

http://newsfenster.de/medizin-gesundheit-wellness/pm60982-brustkrebsvorsorge-mittels-roentgenscreening-versus-kernspinmammographie.html

http://www.offenes-presseportal.de/gesundheit_medizin/brustkrebsvorsorge_mittels_roentgenscreening_versus_kernspinmammographie_403429.htm


Angelina Jolie-aim-newsletter-sommer-2013